KINDERVEREINIGUNG HOHEN NEUENDORF e.V.

Angebote für Familien seit 1992

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Sozialarbeit an der Waldschule

Sozialarbeit an der Waldschule ist ein offenes, präventives und weitestgehend freiwilliges Angebot der Kinder- und Jugendhilfe in Schule und Hort auf den gesetzlichen Grundlagen des Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII). Träger dieses Angebotes ist ImPuls e.V.

Die Waldschule Oranienburg ist eine zweizügige städtische Grundschule mit flexibler Schuleingangsphase, in der ca. 275 Schülerinnen und Schüler lernen. Im Hortbereich können bis zu 160 Kinder der Waldschule vielfältige Angebote für sich nutzen.Sozialarbeit an der Waldschule bildet eine Koordinierungsstelle zwischen Kindern, ihrem Umfeld, den Eltern bzw. Personensorgeberechtigten, der Kinder- und Jugendhilfe sowie dem Lebensort Schule/Hort.

Die Sozialpädagogin arbeitet eng mit allen vor Ort agierenden Pädagogen der Grundschule, des Hortes und vielfältigen Kooperationspartnern in und um Oranienburg zusammen.

Ziel der Sozialarbeit an der Waldschule Oranienburg ist es, Schülerinnen und Schülern sozialpädagogische Hilfen anzubieten, um ihre individuelle und soziale Entwicklung zu fördern. Der Erwerb sozialer Kompetenzen und Fähigkeiten sowie die Förderung der Eigeninitiative stehen, ebenso wie das soziale Handeln, im Vordergrund der sozialen Arbeit.

Sozialarbeit an der Waldschule agiert präventiv, partizipativ und beratend, um junge Menschen und alle an ihrer Erziehung beteiligten Personen bei der Bewältigung des Schulalltages zu unterstützen. Dabei bildet Sozialarbeit an Grundschule einen wesentlichen Bestandteil im aktiven Kinderschutz der Stadt Oranienburg. Ein weiteres Ziel ist es, Kinder und ihre Familien in individuellen Krisen zu begleiten und ihnen gegebenenfalls weiterführende Hilfen zu vermitteln.

Sozialarbeit an Schule gestaltet Schule als Lebensraum mit und trägt zur Öffnung von Grundschule und Hort sowie zur Verbesserung von Kooperationen in Oranienburg bei. Sie gestaltet Übergänge und optimiert so den Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule.

  Sozialpädagogische Angebote:
- Beratung von Schülern, Eltern und Pädagogen
- sozialpädagogische Hilfen, ggf. Hilfe in Krisensituationen
- Soziale Gruppenarbeit zur Stärkung persönlicher und sozialer Fähigkeiten von Schülern, z.B. PiepS (Projekt in ein positives Selbst)
- Themenbezogene Projekt- und Präventionsarbeit u.a. zu Themen wie soziales Miteinander, Gewaltfreiheit, Gesundheit
- Förderung der Schülerbeteiligung, u.a. schulische Mitbestimmung
- Initiierung / Vermittlung von Freizeit- und Ferienangeboten
- Vermittlung und Begleitung bei Konflikten
- thematische Elternabende

  Kooperationen
- Grundschule und Hort der Waldschule Oranienburg
- Stadt Oranienburg, Fachbereich Jugend
- Landkreis Oberhavel, Fachbereich Jugend, ASD
- Beratungsstellen
- Träger und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
- trägerintern

  Kontakt

Carina Lübon
(Dipl. Sozialpädagogin)

Soziale Arbeit an der Waldschule
Kölner Str. 21
16515 Oranienburg
Tel. 03301 – 20 83 680
Mail. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Termine nach Vereinbarung möglich

gefördert durch:
die Stadt Oranienburg
www.oranienburg.de

den Landkreis Oberhavel

www.oberhavel.de

gerne auch durch Spenden an:

Mittelbrandenburgische Sparkasse
Kontoinhaber: Kindervereinigung Hohen Neuendorf e.V.
IBAN: DE47 160 500 00 100 071 2431
BIC: WELADED1PMB