KINDERVEREINIGUNG HOHEN NEUENDORF e.V.

Angebote für Familien seit 1992

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Bildungsbereich Körper, Gesundheit und Bewegung


Der tägliche Aufenthalt in der freien Natur unterstützt eine positive Entwicklung der kindlichen Motorik und Wahrnehmung in den Bereichen Grob- und Feinmotorik,  Koordination, taktiler Wahrnehmung und Tiefensensibilisierung.

Der Grundgedanke der Waldkita besteht darin, den Kindern das Ausleben ihres Bewegungsdranges zu ermöglichen. Kinder haben von Natur aus einen enormen Bewegungsdrang, den sie hier ausleben können. Der Wald bietet durch sein nahezu unbegrenztes Raumangebot ideale Voraussetzungen für vielfältige körperliche Aktivitäten. Die Kinder können auf Bäume klettern, über Baumstämme balancieren, über Bäche springen, krabbeln, rennen, turnen, toben und hüpfen. Durch die unterschiedlichen Bewegungsanforderungen werden das Körpergefühl, der ausgeprägte Gleichgewichtssinn und die eigene Aktivität des Kindes gefördert. Die komplexen Bewegungsabläufe ergeben sich aus dem unterschiedlichen Gelände ohne Zwang oder Programm. Kinder im Waldkindergarten sind gesundheitlich stabiler, haben weniger Unfälle und fallen sicherer.

Aber nicht nur die Grobmotorik wird in der Waldkita besser entwickelt, auch die Bildung feinmotorischer Fähigkeiten kommt im Waldkindergarten nicht zu kurz. Auch hier wird der Umgang mit der Schere geübt. Zudem bildet sich die Feinmotorik auch im Umgang mit Schnitzmessern, Sägen und beim Blumenkranz winden heraus. Die Kinder beschäftigen sich intensiv mit dem Auseinandernehmen von Blumen, dem Fangen von Grashüpfern, dem Abklubbern von Baumrinde. Im Bauwagen haben wir außerdem ein Fundus an Mal- und Bastelutensilien. Wir schneiden, kleben, malen, fädeln und falten.

Kinder haben einen natürlichen Drang, die sie umgebende Welt praktisch zu „begreifen“. Sie wollen probieren, testen, experimentieren und Erfahrungen sammeln. Dabei lernen sie ihre Umwelt nicht über Denkakte, sondern durch eigene Körpererfahrungen und Sinneswahrnehmungen kennen. Erst allmählich erschließt sich dem Kind mit Hilfe der Bewegung seine Umwelt. Dabei sind Bewegungshandlungen beim Kind jedoch nicht nur Medium der Erfahrungsgewinnung, es lernt dabei gleichzeitig auch seinen eigenen Körper kennen. Der Waldkindergarten bietet in diesem Zusammenhang eine schier unerschöpfliche Vielfalt an Gelegenheiten für die Entwicklung und Förderung der Sinne. Von Natur aus sind Kinder aufgeschlossen gegenüber Unbekanntem. Sie wollen an Sachen riechen, Dinge anfassen oder schmecken. Durch selbständiges Handeln können sich die Kinder aktiv mit ihrer Umwelt auseinandersetzen. Unmittelbar und nicht initiiert können die Kinder den Duft von frisch gemähtem Heu riechen, die Rinde eines Baumes fühlen oder die unterschiedlichen Vogelstimmen an einem Morgen im Wald wahrnehmen. Der Wald in seiner Vielseitigkeit bietet beinahe unbegrenzte Möglichkeiten. Diese direkten und unmittelbaren Erfahrungen stellen ein Optimum für die Entwicklung der Sinne dar.

 

Kontakt

INES NOWACK KITALEITUNG

WALDKITA WALDKRÜMEL (C/O KITA KRÜMELKISTE)

Unter den Eichen – Wendehammer
16556 Hohen Neuendorf OT Borgsdorf
Tel. 03303/ 21 16 20

E- Mail: kita@kruemelkiste-borgsdorf.de

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag
8:30 – 15:00 Uhr
Betreuung von 8:30 – 14:30 Uhr oder von 9.00 – 15:00 Uhr möglich

Elternsprechzeiten:

Dienstag 13:00-17:00 Uhr und nach Vereinbarung


Kooperationspartner

unbenannt